StartseiteBirgit & TeamPhilosophieBirgit StrohbachUte WillneckerAstrid KramzarBeatrice CzernyIn MemoriamRanaPaulNellyAngebotBeratung vor dem KaufWelpenschule/WelpenerziehungErziehungskurseBegleithund VorbereitungAlltagstrainingEinzelstundenAnti-Jagd-TrainingLongierenTrick-TrainingDogdanceAllerleiSpecialsOffene GruppeReizangeltrainingPreiseTermineBildergalerieDer HundeplatzWelpenschuleKind & HundTrainingErziehungskurseDummyFlyballLongierenUmwelttauglichkeitsprüfungPresseberichteInfosLinksDownloadsGästebuchKontakt & AnmeldungImpressumDatenschutz
bann.jpg
Reizangeltraining Das Reizangeltraining kommt ursprünglich aus dem Jadbereich, wo es zur Ausbildung von Jagdhunden dient. Aber auch bei unseren Hunden lässt sich dieses Training in den Alltag einbauen. Das Reizangeltraining macht vielen Vierbeinern großen Spaß. Gerade Hunde, die sehr beuteorientiert sind oder gerne hinter etwas herjagen kommen bei diesem Training voll auf ihre Kosten. Was ist die Reizangel? Die Reizangel ist üblicherweise ein Stock mit einem etwas 2m langen Seil an welchem die Beute (Plüschtier, Zerrseil, Beisswurst...etc.) gehängt wird, um den Hund zum hinterherlaufen zu motivieren. Was macht man mit der Reizangel? Ganz wichtig: Der Hund wird nicht einfach unkontrolliert hinter der Beute hergehetzt um ihn zu ermüden! Vielmehr ist es ein nützlicher Trainingsgegenstand um die Selbstbeherrschung (Impulskontrolle) zu erlernen/zu vertiefen. Auch für das Antijagdtraining eigenet sich die Angel sehr gut, um die Jagdleidenschaft umzulenken. Ebenfalls werden Abruf und Stoppsignale aus einem Reiz heraus erlernt.